user_mobilelogo

Das Original in seiner 23. Ausgabe "Alt-Wilster-Kalender 2021" im Großformat mit Spiralbindung. 

13 ausdrucksstarke schwarz/weiß Motive geben Einblicke in das frühere Straßenbild und Leben Wilsters wieder. 

Preis: 21.90 EUR zzgl. 4,80 EUR Versandkosten (Deutschland)  

 

Kalender bestellen 

                                                                                                                                          

Oder gegen Rechnung über den Kontaktbutton

 

 

Verkaufsstellen: 

Wilster:

Buchhandlung Antje Bunge, Op de Göten, 25554 Wilster

Tabak Spang, Wilster Einkaufszentrum WEZ, Steindamm 11, 25554 Wilster

Itzehoe:

Alt-Wilster-Verlag, Robert Friedrichs, Ochsenmarktskamp, 41, 25524 Itzehoe

Buchhandlung Heymann, Breite Straße bei B&H, 25524 Itzehoe

 

 

 Januar 2021

 

Haus Görres - um 1885
Am unteren Ende der Zingelstraße, die zu damaliger Zeit noch „Schulstraße“ hieß, befand sich das großzügige Anwesen der Familie Görres. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erwarb der Lederfabrikant Schütt das Grundstück, ließ das Haus abreißen und erbaute die noch heute an diesem Ort stehende „Villa Schütt“. 

 

 Februar 2021

Über der Neustadt - 1935
1935 - Blick von der Neustadt über die Dächer des Rosengartens auf die Hinterfronten der zur Au gelegenen Häuser an der Deichstraße. In der Mitte die Bau- und Möbeltischlerei von Heinrich von Holdt, rechts daneben der Speicher von Bäcker Kühl, ganz rechts der Hafenbereich der Au am Rosengarten.

 

März 2021 
  

Am Markt - um 1950
Am Markt zu Beginn der 1950er Jahre mit Blick Richtung Kohlmarkt. Ganz links das „Fruchthaus Güstrau“, ganz rechts das Geschäftshaus der Firma J.P.T. Andersen. Links im Vordergrund eine Verkehrsinsel, die als Bushaltestelle genutzt wurde. Der Pfeilwegweiser zeigt die Richtung ins 147 km entfernte Tondern an. 

 

April 2021

Kasenort - 1926
Einweihung der neuen Schleuse in Kasenort am 09. Oktober 1926 in Anwesenheit der städtischen Kollegien der Stadt Wilster. In der Einweihungsurkunde bekunden die Kollegien ihre Hoffnung, dass diese Schleuse der „Schiffahrt voraussichtlich auf Jahrhunderte genügen wird“ und, dass die Nachkommen, sollte die Schleuse doch einem größeren Bau weichen müssen, ein anerkennendes Urteil über die Erbauer fällen werden. Man habe „alles getan, was in ihrer Macht stand, um Schritt zu halten mit der sich überstürzenden Entwicklung der Zeit“. 2020 wurde eine aufwendige Sanierung der Schleuse abgeschlossen.  

 

Mai 2021 

Luftbild von Wilster - um 1950
Die Aufnahme belegt, wie sehr die Au dem Stadtbild ihren Stempel aufdrückte. Wie an einer aufgereihten Perlenkette ziehen sich die errichteten Wohngebäude entlang der Au an Deichstraße, Landrecht und Rumfletherstraße. Unten links die Neustadt mit der Brücke nach Krumwehl. Oben ein langer Güterzug auf dem Weg nach Brunsbüttelkoog, im Hintergrund die Rumflether Mühle und der Rumflether Deich. Zwischen der Stadt und dem Rumflether Deich erstreckten sich weite Felder, die später mit den Neubausiedlungen „Büttel“ und „Rumflether Feld“ erschlossen und bebaut wurden.

 

Juni 2021

Burger Straße - um 1910

 

Juli 2021 

Bürgermeistergarten - um 1935
Der im Stil des Französischen Barocks angelegte Bürgermeistergarten mit seinen vielen weißen Carrara-Marmor-Statuen war einst der prachtvolle Privatgarten des stattlichen Bürgerhauses der Familie Doos, das 1785 erbaut und später als „Neues Rathaus“ von der Stadt Wilster benutzt wurde. Diese Aufnahme aus Vorkriegstagen zeigt das so genannte „Rondel“. Im 2. Weltkrieg wurde der Bürgermeistergarten schwer in Mitleidenschaft gezogen und in der Folgezeit unter Denkmalschutz gestellt. Die Stadt Wilster plant derzeit, den Zustand von 1914 wiederherzustellen. 

 

August 2021

Am Steindamm - 1930er Jahre
Das Bauunternehmen J.F. Dethlefs am Steindamm mit Betriebsgebäude und dem Lagerplatz in den 1930er Jahren. Ganz rechts im Hintergrund erkennt man die bis 2001 existierende Fußgängerbrücke, über die man vom Steindamm zum Bahnhof gelangte. Heute wird das gesamte Gelände vom WEZ-Einkaufszentrum genutzt. (Bildrechte: Fam. Dethlefs)

 

September 2021

 Kindergilde - um 1965

Umzug der Kindergilde um 1965. Das Bild zeigt den unteren Teil der Burger Straße, die damals noch direkt in die Neue Burger Straße überging. Im Hintergrund der Bahnübergang und die Häuserreihe des vorderen Teils der Bahnhofstraße.

 

Oktober 2021

 Neumarkt - um 1910
Neumarkt um 1910. Links das Spritzenhaus der Feuerwehr, rechts daneben an der Ecke zur Blumenstraße hatte Photograph Heinrich Schlüter sein Atelier. Auf der gegenüberliegenden Seite der Blumenstraße befand sich das Wohnhaus von Baugeschäft Hermann Kruse.

 

November 2021

Bahnhof - 1959/1960
Blick von der Fußgängerbrücke auf den Neubau des Bahnhofs 1959/1960. Der flache Neubau mit seiner gelb-weißen Fassade entsprach dem modernen Zeitgeist und brach mit der preußischen Architektur seines 1920 errichteten und mittlerweile baufällig gewordenen Vorgängerbaus. Wilster war zu dieser Zeit noch ein Umsteigebahnhof. Während auf der Südseite Züge zwischen Brunsbüttel und Itzehoe verkehrten, befand sich auf der Nordseite die Strecke Hamburg-Westerland. 1991 wurde der „neue“ Bahnhof außer Betrieb genommen und durch einen Pavillon ersetzt. 10 Jahre später wurde die Fußgängerbrücke abgebrochen. (Bildrechte: W. Schult)

 

Dezember 2021

Am Markt - um 1960
Weihnachtsbeleuchtung am Markt/Deichstraße um 1960. Links der Feinkostladen von Albert Gutsche, rechts daneben das Blumengeschäft Moser.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.